FANDOM


Erza Scarlet
Erza Scarlet
Kanji

エルザ・スカーレット

Rōmaji

Eruza Sukāretto

Alias

Titania

Charaktereigenschaften
Rasse

Mensch

Geschlecht

Weiblich weiblich

Alter

20

Geburtstag

13. März X765

Haarfarbe

scharlachrot

Augenfarbe

braun

Status
Mitglied von

Fairy Tail Fairy Tail

Früheres Mitglied von

Himmelsturm Himmelsturm

Gilden Tattoo

rechter Oberarm

Art

Magierin

Team

Team Natsu

Status
Status

aktiv

Verwandte

keine Verwandte (†)

Gegenstück

Erza Knightwalker

Magie
Magie

Requip, The Knight

Waffen

Über 200 Schwerter, Äxte und Lanzen

Auftritte
Erster Auftritt im Manga

Kapitel 10

Erster Auftritt im Anime

Folge 5

Stimmen
Japanische Stimme

Sayaka Ohara

Erza Scarlet ist eine Protagonistin der Magier-Gilde Fairy Tail und gehört der S-Rang Magier dieser Gilde an. Sie wird das erste Mal in Folge 4 erwähnt, als Gray, Natsu und HappyLucy vor ihrer Rückkehr warnten. Erza kann sehr angsteinflößend sein. Als Lucy das erste Mal Erza treffen sollte, beschrieben Natsu und Gray Erza als ein furchteinflössendes Monster! Aber die S-Rang Magierin hat ein grosses Herz und würde alles tun was in ihrer Macht steht, um ihre Freunde zu beschützen. Zu Gérard Fernandez hat sie eine besondere Beziehung. Sie liebt ihn und er sie auch, doch keiner von beiden gibt dies zu. Kurz vor den Daimatou Enbu küssen Erza und Gerárd fast. Doch dann belügt er sie und sagt das er eine Verlobte hat, da er sich noch nicht verzeihen kann was er Erza in der Vergangenheit angetan hat. Erza weiß das er sie angelogen hat doch sagt nichts dazu. 

Aussehen

Erza ist eine junge, ansehnliche Frau, die nicht mit ihren Reizen geizt. Obwohl sie ihren schlanken Körper unter einer Rüstung versteckt, kann man ihre Kurven trotzdem erraten.So gut wie alle bewundern diese wundervolle Frau. So schützt sie ihren Oberkörper mit einer massiven Rüstung, die von einem orangen Kreuz geziert ist. Unter dem Kreuz versteckt sich das Logo von Fairy Tail, der Gilde, der sie angehört. Ihre Schultern schützt sie mit einem massiven Panzer, so wie ihre Unterarme und Hände. Ein wenig unpassend zu ihrer Rüstung bekleidet sie sich mit einem blauen kurzen Rock mit Falten, der nicht einmal bis zu den Knien reicht. Ihre schlanken Beine kommen so gut zur Geltung und ihre Füsse stecken in modischen schwarzen Stiefeln, die knapp unterhalb der Knien enden. Die gesamte Rüstung nennt man auch Heart Kreuz Armor! Erzas intensive braunen Augen bilden einen tollen Kontrast zu ihrer etwas hellen Haut. Ihr blaues Gildentattoo kommt am linken Oberarm nicht besonders gut zur Geltung, da ihre Rüstung den grössten Teil des Tattoos verdeckt. Nach dem Tenrou Island-Akt ändert Erza ihre Rüstung ein wenig.

Charakter

Erza ist eine recht strenge Person, die Leuten öfters sagt, was sie zu tun und zu lassen haben. Oft kritisiert sie schlechtes Verhalten der anderen Gildenmitglieder, woraufhin sie sich schnell entschuldigen, um nicht ihren Zorn zu spüren. Dadurch benehmen sich Natsu und Gray in ihrer Gegenwart immer recht angespannt und tun so, als ob sie dickste Freunde wären, da Erza es hasst, wenn Leute sich nicht mögen oder sogar hassen. Allerdings ist fraglich, ob Erza das nicht weiß. Lucy beschrieb sie in einem von ihren Briefen an ihre Mutter, als cool und schön. Als sie sich mit Erza Knightwalker über sie unterhielt, beschrieb sie sich als stark, cool, aber auch etwas gruselig, sie sei jedoch auf der anderen Seite mädchenhaft und mag Süßigkeiten.Sie selber beschreibt sich als jemand, der immer geweint hat, da sie ihre Freunde nicht beschützen konnte. Beispiele wären Simon, der sie damals vor einem Angriff schützte und danach verstarb, und Gerard, dem eine Hirnwäsche von "Zeref" (es war nicht Zeref, Gérard bildete es sich nur ein) unterzogen wurde. Sie meint, dass sie sich wohler in ihrer Rüstung fühlt.

Erzas Vergangenheit

Erza als Kind
Erza wuchs zusammen mit Simon und Kagura im Dorf Rosemary auf. Eines Tages jedoch wurde das Dorf angegriffen und die Kinder wurden mitgenommen, um sie als Sklaven für das R-System arbeiten zu lassen. Erza entschied, die kleine Kagura zu verstecken, damit wenigstens sie nicht gefangen genommen würde. Sie versteckte Kagura in einer großen Kiste und sagte ihr, dass sie auch einen Platz zum Verstecken finden würde. Die Schwester von Simon war sehr besorgt darüber, aber sie glaubte an Erza, dass sie es schaffen würde. Schnell knallte Erza die Kiste zu, da sie Soldaten hörte. Zum Verstecken kam es nicht mehr. Die Soldaten fassten sie und schleppten sie fort. Sie arbeitete als Sklavin unter sehr schlimmen Bedingungen bei einem Magierkult und lernte zusammen mit Simon dort ihre späteren Freunde Gérard Fernandez, Shô, Millianna und Wally kennen. Sie musste sich in einer Mine abrackern, um Material für das R-System abzubauen. Das Leben dort war eine Katastrophe und Erza und ihre Freunde wurden geknechtet wie Tiere. Der Traum nach Freiheit und richtigem Leben spürte man nirgends, die Tagesordnung wurde von brutalen Soldaten bestimmt. Wer ausbrechen wollte, wurde meist mit dem Tode bestraft. Fliehen konnte man kaum, denn die Mine befand sich auf einer Insel mitten im offenen Ozean. Für Erza und ihre Freunde gab es keine Hoffnung auf Flucht, aber dank Gérard schöpfte die Gruppe immer wieder neuen Mut. Als alle eines Tages in ihrer primitiven Zelle saßen, fragte Gérard nach ihren Namen. Erza kannte lediglich ihren Vornamen, ob sie einen Nachnamen besitzt, wusste sie selber nicht. So war es Gérards Idee, ihr den Namen "Scarlet" zu geben. Der Grund dafür war ihr scharlachrotes Haar. 
Erza kämpft in der Revolution
Endlich bestand die Möglichkeit zu flüchten! Durch einen Tunnel wollten die Freunde flüchten, doch ihr Traum zerplatzte wie eine Seifenblase, die von einer spitzen Nadel durchstochen wurde. Die Soldaten griffen die Freunde auf und kerkerten sie wieder in ihrer alten Zelle ein. Nur Erza wurde verschleppt und für ihr schlimmes Vergehen bestraft. Ihre Freunde blieben zurück und mussten zusehen, wie ihre Freundin abtransportiert wurde. Gérard konnte das nicht mit ansehen und versuchte Erza zu retten. Doch vergeblich. Scherben hatten Erzas Auge schon schwerst verwundet und es war nichts mehr zu retten. Ein Wachmann konnte Gérard überwältigen und er wurde während Erzas Befreiung vom Kult festgenommen und gefoltert. Erza aber konnte fliehen und musste ihren Freund zurücklassen. 
Erza braucht ihre Magie das erste Mal
Erza floh zurück in die Zelle zu ihren Freunden, die sie mit offenen Armen empfingen. Gérard jedoch war in den Fängen der bösen Soldaten und die verwundete Erza war ganz alleine. Als der kleine Shô merkte, dass Erza ohne Gérard zurückkehrte, begann er fürchterlich zu weinen. Die Wachen bemerkten dies und wollten ihn mit sanften Worten beruhigen, jedoch klappte es nicht. Da wurde Erza bewusst: Sie musste gegen das alles hier ankämpfen und Gérards Worte erinnerten sie an die Freiheit, um die sie jeden Preis kämpfen musste. So ergriff sie einen Speer und überrumpelte die Wachen. Die Revolution hat begonnen! Erzas Auge wurde, während sie als Sklavin schuftete, schwer verletzt. Retten konnte man das Auge nicht mehr und nachdem Erza ein Mitglied von Fairy Tail wurde, brachte ihr Master sie zu der Einsiedlerin Polushka, die als eine Art Doktor für die Gilde fungierte. Diese schaute sich Erzas zerstörtes Auge an. 
Erza sieht wieder
Makarov Dreyar, der Gildenmeister, meinte, dass Erza so ein hübsches Gesicht hätte und gerettet werden musste. Polushka war wohl der gleichen Meinung und heilte ihr Auge. Doch als Erza ihr Resultat sehen konnte, weinte sie vor Glück. Sie konnte wieder richtig sehen! Als Polushka sie zum Gehen aufforderte, merkte sie, dass Erza nur auf einem Auge weinte. Da stimmte etwas nicht! Aber Porlushka war sich sicher, dass sie die Medizin richtig anwandte und durchstöberte nochmals ihre Bücher. Aber ihre Suche war leider erfolglos. Erza fand, dass das nicht so schlimm sei. Sie sagte, dass sie sowieso die Hälfte ihrer Tränen bereits vergossen hatte. 

Zusammenfassung

Lullaby-Akt

Das erste Treffen zwischen Lucy und Erza

Erza und Lucy begegneten sich das erste Mal in der 4. Folge. In der Gilde wurde wie immer gelacht und gescherzt und wieder mal ein bisschen zu viel  Bier getrunken und Lucy stand vor der wichtigen Frage, welchen Auftrag sie nehmen sollte. Nachdem sie ein paar Aufträge mit Natsu Dragonil erledigte, war sie wieder "arbeitslos" und hatte fast kein Geld mehr in der Tasche, obwohl sie die Miete für ihr hübsches Stadthäuschen bezahlen müsste! Plötzlich stürmte Loki in die Gilde und sprach eine Warnung aus: Erza ist wieder da! Alle Gespräche verebbten, die Gesichter verzogen sich zu schiefen Grimassen und bei einigen rutschte das Herz sicherlich in die Hose, als sie den Namen "Erza" vernahmen. Zuvor beschrieben Natsu und Gray Erza als ein schlimmes Ungetüm, das alle töten oder verprügeln würde. Alle hielten den Atem an, als sich ein riesenhafter Schatten auf die Gilde bewegte und Erzas Schritte hallten bedrohlich durch die Gilde. Die Reaktionen fielen ängstlich aus und Lucy wunderte sich, ob Erza wirklich so eine schreckliche und unglaubliche Magierin sei. Erza war nur noch wenige Schritte  von der Gilde entfernt, als sie plötzlich mit einem gigantischen Horn die Gilde betrat und damit alle Blicke auf sich zog. Erzas erste Frage war: "Ist der Master hier?" Als Erza weg war, vernahm sie irgendwo Gerüchte, dass die Gilde wieder einmal riesigen Ärger machte. So machte sie reinen Tisch und sagte zu Cana, Wakaba, Natsu, Gray, Visitar oder Nab ihre Meinung zu deren Verhalten. Lucy war erstaunt. Sie hatte sich Erza viel anders vorgestellt und Mirajane meinte, dass Erza in ihrem Inneren sehr menschlich ist. Erza entdeckte Natsu und Gray und sagte, dass sie sie um einen Gefallen bitten muss. Das war neu, dass jemand wie Erza andere Menschen um einen Gefallen bittete. Die Beiden waren völlig erstaunt und hakten nach, warum. Erza erklärte, dass sie die Kräfte von ihnen brauchte und sie morgen früh abreisen würden. Erza hatte Lucy wohl gar nicht bemerkt. Aber da Natsu mit Lucy ein Team gebildet hat, wird sie die Drei wohl oder übel begleiten müssen.
Erzas Gepäck

Am nächsten Tag war es dann soweit: Sie würden zu ihrem neuen Auftrag reisen. Lucy sass mit Plue auf der Bank, Natsu und Gray trugen wieder einmal ihre Rivalitäten aus, aber von Erza fehlte jede Spur. Hatte sie sich verspätet? Aber nein, Erza doch nicht! Nur, es reiste sich schwer, mit fast einer Tonne Gepäck den Bahnhof zu erreichen! Aber für Erza war das kein Problem, sie ist ziemlich stark. Endlich entdeckte Erza Lucy und stellte sich höflich vor. Und dann konnte es endlich los gehen!

Erzas Magie

|
Erzas magischer Kreis123
Erza ist eine äusserst starke Magierin und gehört mit Laxus Dreyar, Mistgun, Gildarts Clive und Mirajane zu den S-Rang Magiern von Fairy Tail. Sie ist die stärkste Frau in der Gilde. Sie als eine S-Klasse-Magierin und darf größere Aufträge erledigen, die sehr gefährlich sind. Andere Magier sind sehr neidisch auf sie und Happy bezeichnet ihre Magie sogar als "schön". Erza wird ja nicht umsonst Titania genannt!  Erzas Magie besteht aus Rüstungen und Schwerter. Sie ist eine sehr talentierte Schwertkämpferin und für jeden Kampf besitzt sie die passende Ausrüstung. Als sie z.B. gegen Laxus (Dragon Slayer des Donners) kämpfte, wählte sie die Donner-Rüstung aus und war deshalb gegen Laxus gefährliche Blitze gerüstet. Auch gegen Feuer gibt es eine Rüstung, die demFeuer ca. 50% der Energie rauben. Erza ist die schnellste und bekannteste Umrüsterin. Wird Erza getroffen, dauert es nur wenige Sekunden und sie kann mit neuer Energie und mit neuer Rüstung angreifen. Andere Magier die diese seltene Magie benutzen sind nur in der Lage ihre Rüstung mit langen zeitlichen Abständen zu ändern.
Erza2
Heart Kreuz Armor:
Eine gewöhnliche Rüstung, wie sie die Ritter im Mittelalter trugen. Diese Rüstung ist Erzas "Alltagsrüstung", denn sie trägt sie sehr oft und fühlt sich darin sehr wohl. Diese Rüstung besteht aus einem einfachen Oberkörper-Panzer, der durch ein gelbes Kreuz verschönert wird. Unter dem Kreuz befindet sich das Logo der Gilde Faiy Tail. Passend zur Rüstung bekleidet sich Erza mit einem einfachen, blauen Rock, der ihr kaum bis zu den Knien reicht. Ihre Füsse stecken in kniehohen, schwarzen Stiefeln, die der Rüstung einen "düsteren" Touch verleihen. Erzas Hände und Arme werden von metalligen Armschonern geschützt und passend zur Rüstung trägt sie immer ein messerscharfes Schwert bei sich, damit sie für einen Angriff gewappnet ist.


Erza
Heaven's Wheel Armor: In dieser Rüstung gleicht die starke Erza einem märchenhaften Engel. Die gesamte Rüstung besteht aus hartem Metall, so bestehen Rock und Unterrock aus Metall. Ebenfalls ihr Oberteil, das ihren flachen Bauch freigibt, lediglich ihren Busen ist vor Angriffen geschützt. Ihre Arme werden komplett geschützt und zum Angriff dienen zwei weiße Schwerter. Erza kann ihre Schwerter, die zu der Rüstung passen, verfielfachen und so einen Angriff aus zahlreichen Schwertern starten. Auffallend bei dieser Rüstung sind die zwei gigantischen Flügel, die Erza erlauben, Angriffe von oben auszuführen.


Erza Japanese Cloth
Japanese Cloth: Diese Rüstung ist, im Gegensatz zu zahlreichen anderen Rüstungen von ihr, sehr einfach. Keine Metallplatten schützen sie vor Angriffen, sie kann sich nur mit zwei einfachen Schwertern verteidigen. Ihre Beine stecken in flatternden, roten Hosen, die am Saum durch gelbe Flammen geziert wird. Ihr Busen wird durch eine Art "Wickeltechnik" geschützt, der weiß ist. Lustigerweise kämpft Erza mit dieser Rüstung ohne Schuhe.


Erza Rüstung1
Lightning Empress Armor: Diese Rüstung wandte Erza das erste Mal im Kampf gegen Laxus Dreyar an, als dieser Erza mit seinen Blitzen angriff. Die Rüstung ist sehr resistent gegen die Blitze und leiten sie ab. Die Rüstung besteht aus einem weißen Übergewand, das mit einem goldenen Muster verziert wird. Ihre Beine stecken in ebenso weißen Hosen. Erzas Rüstung wird durch markante Schulterpolster gestärkt und Erza besitzt diesmal kein Schwert, sondern eine Art Stab. Mit diesem Stab kann sie Angriffe auf ihren Gegner abfeuern. 
Erza

Flame Empress Armor: Diese Rüstung schützt Erza vor Feuerangriffen, wie z.B. die von Natsu Dragonil. Diese Rüstung setzt Erza eher weniger ein und ihr Schwert ist im Gegensatz zu ihren anderen zahlreichen Schwertern rot anstatt silber. Erzas Rüstung ähnelt ein wenig einem einteiligen Bikini. Geschützt wird nur Brust und Bauch, während ihre Schulter vor den Angriffen nicht geschützt ist. Der "Bikini" ist rot und schwarz und wird von einem goldenen Muster verschönert. Erzas Beine werden von merkwürdigen Beinpanzer geschmückt, die ein wenig an die starken Beine eines Feuerdrachen erinnern. Denn sie besitzen ebenfalls Schuppen und sind rot.Bei dieser Rüstung sind wieder Flügel dabei, die auf der Oberseite rot und auf der Unterseite schwarz  sind. Insgesamt wirkt die Rüstung wie die Form eines Drachen: Stark, feurig und elegant.


Black Wing Armor
Black Wing Armor: Black Wing Armor ist eine starke Rüstung und sie wendete sie das erste Mal im Kampf gegen Lullaby an. Der Vorteil der Rüstung liegt darin, dass Erza an Kraft und Angriffsfähigkeit gewinnt, wenn sie sie trägt. Dies ist sehr nützlich im Kampf und die Flügel, die an der Rüstung befestigt sind, kann sie zum Fliegen verwenden. So kann sie auf kurzer Distanz fliegen und beispielweise ihren Gegner aus der Luft attackieren. Black Wing Armor ist komplett schwarz und nur  Oberschenkel und die Schultern werden durch einen starken Panzer geschützt. Ihr Bauch ist frei und somit feindlichen Attacken wehrlos ausgeliefert. 


Morning Star Armor
Morning Star Armor:Dieser Name stammt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt "Morgenstern-Rüstung". Die Rüstung wurde das erste Mal im Kampf gegen Erza Knightwalker in Edolas angewendet. Die Rüstung bietet einen eher schlechten Schutz gegen feindliche Attacken, denn Erza wird nur von einem dünnen Panzer geschützt. Manche Körperteile sind sogar komplett ungeschützt und als die zwei Schwerter, die sie sonst mit dieser Rüstung einsetzt, gegen Erza Knightwalker nichts mehr nützten, setzte sie nochmals zwei weitere Schwerter ein, die sie mit ihren Füßen steuerte. Die orangen "Flügel", die an der Rüstung befestigt sind, erlauben Erza, auf kurzen Distanzen zu "fliegen". So konnte sie ihre Photon Slicer-Attacke gegen Azuma in der Luft ausführen.  


Purgatory
Purgatory Armor: Die Prugatory Armor ist eine von Erzas mächtigsten Rüstungen. Die Rüstung selbst sieht ziemlich bedrohlich aus. Sie erinnert an ein metallisches kleid und ist schwarz. Die Schulterschützer sind hellgrau und ein großer schwarzer Stachel ragt bedrohlich heraus davor. Erzas Unterarme sind von einen hellgrauen Armschoner geschützt aus dem drei kleine Stacheln ragen. Ihre Beinschienen beginnen knapp unter ihrer Hüfte und hat vier Stacheln. Der erste und größte ist am knie, die restlichen sind am Schienbein und sind kleiner. Um ihren Hals ist eine kleine Kette aus schwarzen, rautenförmigen Steinen. Ein einzelnes Horn arbeitet sich aus unter ihr Haar auf ihrem Kopf. Als Waffe hat Erza bei dieser Rüstung hat ist ein Breitschwert in einem ähnlichen desing wie das der Rüstung. Am Schwertrücken befinden sie sechs großen Spitzen die zur Schwertspitze hin größer werden. An der Schwertspitze ist ein Haken.

Übersicht ihrer Rüstungen


Trivia

  • Erza wohnt in Fairy Hills und hat fünf Zimmer im Gesamtwert von 500'000 Jewel pro Monat gemietet. Grund dafür ist der Platz: Sie stellt gerne ihre zahlreichen Rüstungen zur Schau.
  • Einige ihrer Kämpfe mussten im Anime zensiert werden. Ein gutes Beispiel ist ihre finale Attacke beim Kampf gegen Ikagura. Während im Anime bloß eines ihrer Schwerter zerbricht, fügt ihr Ikagura im Manga eine schwere Schnittwunde an der Schulter zu. Ebenfalls bricht Ikagura im Anime nach dem Kampf einfach zusammen während sie im Manga eine blutende Wunde davonträgt. 

Statistik

Angriff
6/5
Verteidigung
6/5
Geschwindigkeit
5/5
Intelligenz
5/5
Coolness
5/5

Übersicht

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki